Gemeindezeltlager – Montag

Jugendliche messen sich beim Bundeswettbewerb

Am Montagvormittag traten die Jugendfeuerwehren auf dem Übungsplatz der Jugendfeuerwehr Hilgermissen, direkt neben dem Zeltplatz mit vier Gruppen mit dem Bundeswettbewerb gegeneinander an. Dieser Wettbewerb mit feuerwehrtechnischem Anteil besteht aus einem A- und einem B-Teil. Beim A-Teil handelt es sich um einen dreiteiligen Löschangriff, hierbei müssen die Teams bestehend aus neun Personen beim Aufbau der Wasserversorgung aber auch Hindernisse, wie Kriechtunnel, Leiterwand, Hürde und Wassergraben meistern. An einem Knotengestell müssen zudem ein Kreuzknoten, Mastwurf, Zimmermannsstich und Schotenstich angefertigt werden. Der B-Teil besteht aus einem 400-Meter-Staffellauf. Aber auch hier sind auf der Strecke einige Aufgaben zu meistern, wie etwa einen C-Schlauch aufrollen, ein Laufbrett überwinden, eine C-Kupplung mit einem Strahlrohr kuppeln und an diesem den doppelten Ankerstich anlegen, oder einen Leinenbeutel in das Ziel werfen. Auf die Ergebnisse müssen die Teilnehmer allerdings noch etwas warten, denn die Siegerehrung aller Wettbewerbe wird beim Abschluss am Mittwoch durchgeführt. Passend bei dem warmen Wetter am Montag, verbrachten die Jugendlichen den Nachmittag im Freibad in Hoya.

Text / Fotos: M. Thiermann