VU Hilgermissen

Schwerer Verkehrsunfall auf der L 201

Zu einem Verkehrsunfall wurden am Montagabend um 17:32 Uhr die Ortswehren Hilgermissen/Ubbendorf und Wienbergen, sowie die Polizei, zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen vom Arbeiter-Samariter-Bund aus Hoya auf die Landesstraße zwischen Mehringen und Ubbendorf alarmiert. Laut Polizei wollte ein VW aus einer Seitenstraße auf die Landesstraße Richtung Mehringen abbiegen und übersah dabei vermutlich einen aus der Richtung kommenden Audi. Nach dem Zusammenstoß, der nicht mehr verhindert werden konnte, kam der Audi im Graben zum Stehen, sowie der VW quer auf der Gegenfahrbahn. Gemeldet hatten den Unfall Feuerwehrangehörige auf dem Weg zum Zeltlager in Wechold, die auch als Ersthelfer fungierten. Die Fahrer der beiden PKW konnten ihre Wagen selbstständig verlassen, wurden aber schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die alarmierten Feuerwehren klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab und reinigten die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen und Autoteilen. Außerdem sperrten sie die Landesstraße im Bereich Abzweigung nach Heesen und Abzweigung Richtung Fredelake für rund eine Stunde ab. Die beiden PKW, an denen Totalschaden entstand wurden mit Abschleppwagen abtransportiert.

Text und Fotos: M. Thiermann