Bücken

Bücken stellt sich vor 

Wappen

Ortsbrandmeister und Stellvertreter

Kontakt

Der Flecken Bücken mit seinen 2.200 Einwohnern ist Mitgliedsgemeinde in der Samtgemeinde Grafschaft Hoya. Der Flecken besteht aus den fünf Ortsteilen Altenbücken-Stendern, Bücken, Calle, Dedendorf und Duddenhausen, die bis zur Gemeindereform 1974 selbständige Kommunen waren.  

Bücken liegt an den Landesstraßen L 351 und L 352, die die Gemeinde mit der Bundesstraße 6 sowie mit dem Grundzentrum Hoya und mit dem Mittelzentrum Nienburg verbinden. Neben dem kombinierten Schulbusverkehr besteht ein Linienbusanschluss zur Kreisstadt Nienburg und über Hoya/Eystrup ein Anschluss an das Streckennetz der Deutschen Bahn AG.  

Die Ortsteile der Gemeinde erstrecken sich über etwa 32 km² und liegen zwischen der Wesermarsch und einem Geestrücken. Bücken verfügt über eigene naturnahe Erholungsgebiete mit ausgeschilderten Wanderwegen, Grillplätzen und einem Trimmpfad. Fuß- und Radwanderer finden hier ebenso wie kulturell Interessierte mit der Stiftskirche ein attraktives Ausflugsziel. Archäologische Funde deuten auf eine sehr frühe Besiedelung des Raumes hin, deren Anfänge noch weit vor der ersten Erwähnung des Stifts im Jahr 882 liegt. Nach der Gründung eines Kollegiatstifts entwickelte sich der 1413 privilegierte Marktflecken mit den umliegenden Bauernschaften des Kirchspiels, welches heute die politischen Gemeinden Bücken, Warpe und mit Holtrup auch einen Teil der Gemeinde Schweringen umfasst.  

Der Rat des Fleckens besteht aus 13 von der Bürgerschaft gewählten Mitgliedern, die aus ihrer Mitte einen ehrenamtlichen Bürgermeister und Gemeindedirektor wählen und für die Fachbereiche „Bau und Umwelt‘ sowie „Kultur, Jugend und Sport“ eigene Ausschüsse bilden.  

Der Bürgermeister ist grundsätzlich Ansprechpartner und Annahmestelle für Anliegen der Einwohner. Die Verwaltungsaufgaben werden von der Samtgemeinde in Hoya wahrgenommen.  

Ein besonderes Anliegen des Rates ist die Absicherung der Grundversorgung der Einwohner, das heißt die Erhaltung ortsnaher Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen sowie die Sicherung von Beschäftigungsmöglichkeiten. Neben Dienstleistern wie Ärzten und einem Verbrauchermarkt sind vor allem landwirtschaftliche und handwerkliche Betriebe angesiedelt. 

Das Dorfleben wird zu einem großen Teil von den Feuerwehren (Bücken und Duddenhausen) und einer Vielzahl von Vereinen gestaltet. In der Gemeinde sind drei Sportplätze, eine Tennisanlage, eine Turnhalle und dreimehrere Schießstände vorhanden; daneben steht eine private Reithalle zur Verfügung. Für die Lesehungrigen unterhält die Gemeinde eine öffentliche Bücherei. Überregionales Interesse finden die kulturellen Veranstaltungen in der Stiftskirche. Die Stiftskirche ist auch ein bedeutender Anlaufpunkt des Weser-Radweges. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Hof Bünkemühler Hofkäserei, die Kleinkunstdiele, die Rösterei Catucho sowie das alle fünf Jahre stattfindende Bürger- und Bauernschießen der Gemeinden des Kirchspiels Bücken.Bürger- und Bauernschießen der Gemeinden des Kirchspiels Bücken. 

Ein Mehrgruppenkindergarten sowie die Kapitän-Koldewey-Grundschule können im Flecken besucht werden. Oberschule und Gymnasium befinden sich im benachbarten Hoya.