angebranntes Essen

Rauchmelder in Mehrfamilienhaus ausgelöst

Die Freiwillige Feuerwehr Bücken, sowie ein Rettungswagen des Arbeiter-Samariter-Bund und die Polizei aus Hoya rückten am Freitagmittag um 11:19 Uhr nach Bücken in die Straße Wiesenweg aus. Gemeldet war ein ausgelöster Rauchmelder und verbrannter Geruch in einem Mehrfamilienhaus. In einer der Wohnungen im Obergeschoss war ein Topf mit Essen auf dem Herd angebrannt. Unter er Einsatzleitung von Bückens stellvertretendem Ortsbrandmeister Marc Kottner kontrollierten zwei Atemschutzgeräteträger die Wohnung und brachten den Topf nach draußen. Um die Wohnung rauchfrei zu bekommen, wurde zudem ein Lüfter eingesetzt. An diesem Einsatz sieht man, dass Rauchmelder nicht nur Leben, sondern auch Hab und Gut schützen, denn an der Küche war kein sichtbarer Schaden festzustellen. Verletzt wurde bei dem Einsatz ebenfalls niemand, die Bewohner hatten das Haus beim Eintreffen der Feuerwehr bereits verlassen.