JHV der JF Eystrup

von links: die stellvertretende Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier, Carsten Barkhausen, Lukas Kastner, Diana Kumme, Justus Riemschneider, Christian Kumme, Janne Aschoff, der stellvertretende Jugendwart Niklas Broschwitz, Lukas Wagner, Jugendwartin Anke Precht, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann

Jugendfeuerwehr Eystrup startet in ihr Jubiläumsjahr /     Wahlen und Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Eystrup und Umgebung kamen kürzlich mit Eltern und Gästen zu ihrer Jahreshauptversammlung im Alten Güterschuppen in Eystrup zusammen. In diesem Jahr waren auch einige Ehrengäste geladen, ehemalige Betreuer, Jugendwarte und Gründungsmitglieder, denn die JF, gegründet am 26. März 1994 startet nun in ihr Jubiläumsjahr. Gefeiert wird das 25jährige Jubiläum am 21. und 22. September im Dorfgemeinschaftshaus in Hämelhausen mit einem Kommersabend und dem Kreisorientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg. Die derzeit dreißig Jugendlichen und ihr Betreuerteam um Jugendwartin Anke Precht blickten auf der Jahreshauptversammlung aber auch auf das vergangene Jahr mit viel Spaß und Freude und ebenso vielen Aktionen zurück, bei denen insgesamt über 205 Dienststunden zusammenkamen. Hierzu gehörten unter anderem die Teilnahme am Mühlenfest und am Budenzauber in Eystrup, das zehntägige Kreiszeltlager in Rodewald, ein Kennenlernwochenende zum Thema „Feuerwehrtechnik“, sowie ein Wochenende in Meppen mit Besuch des Schloss Dunkern oder gemeinsame Dienste mit den Ortswehren. Bei Wettbewerben waren die Jugendlichen bei den Samtgemeindewettbewerben in Gandesbergen, den Kreiswettbewerben der Kreisjugendfeuerwehr Nienburg in Heemsen, sowie bei den Bundeswettbewerben in der befreundeten Nachbargemeinde Dörverden gestartet, dort nahm die JF auch an dem jährlich organisierten Quiz-Turnier teil und sicherte sich den 1. Platz. Besonders erfreulich war auch das die Nachwuchswehr insgesamt zwölf neue Mitglieder begrüßen konnte, neun von ihnen kamen aus der Kinderfeuerwehr Eystrup und Umgebung. Anke Precht lobte die Jugendlichen, die im Durchschnitt immer mit rund zwanzig Mitgliedern bei den wöchentlichen Diensten anwesend sind. Ein großer Dank ging aber auch an die vier zugehörigen Ortswehren Hämelhausen, Gandesbergen, Eystrup und Hassel, sowie an die Eltern, die Verwaltung und einigen Sponsoren für die Unterstützung. Nach einer Kaffeepause mit selbstgebackenen Kuchen und Torten standen Wahlen auf der Tagesordnung, bei der die Mitglieder sich schnell einig waren. So wurden Jon Gähler als Jugendsprecher und Janne Aschoff als Schriftwartin in ihren Ämtern bestätigt, neu gewählt wurden Tammo Grothe als stellvertretender Jugendsprecher, Gero Schumacher als Kassenwart, Niklas Schamne als sein Stellvertreter, Leandro Rohlfs als stellvertretender Schriftwart, sowie Maarten Bischoff und Tom Drews als Kassenprüfer. Für die beste Dienstbeteiligung bei den 52 Diensten wurden Janne Aschoff mit 45 Diensten, Lukas Kastner mit 41 Diensten und Justus Riemschneider und Lukas Wagner mit jeweils 40 Diensten mit einem Gutschein geehrt. Passend zur Jubiläumsversammlung hatte aber auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann noch Ehrungen zu vollziehen, die drei anwesenden Gründungsmitglieder Diana Kumme, Christian Kumme und Carsten Barkhausen bekamen für ihre 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr das silberne Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbands verliehen, zudem wurde der stellvertretende Jugendwart Niklas Broschwitz zum Löschmeister befördert. Bühmann dankte für geleistete Arbeit und das ehrenamtliche Engagement in den letzten 25 Jahren, damals mit dem ersten Jugendwart Wolfgang Müller gegründet, dann Uwe Kardas, Andreas Ohling bis zur jetzigen Leiterin der Jugendwehr Anke Precht. Außerdem erinnerte er an die stolze Zahl von 200 Mitgliedern in den jeweils vier Kinder- und Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde und im letzten Jahr konnte das erste Mitglied, das mit der Kinderfeuerwehr begann aus der Jugendfeuerwehr in die Freiwillige Feuerwehr übernommen werden. Der heutige stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Ohling überbrachte Grüße der Kreisjugendfeuerwehr berichtete von derzeit 920 Mitgliedern in den 53 Jugendfeuerwehren und 683 Mitgliedern in den 41 Kinderfeuerwehren auf Kreisebene. Er betonte allerdings, dass man sich auf den Zahlen nicht ausruhen darf und appellierte an die Jugendlichen weiter Werbung für die Nachwuchswehren zu machen. Weitere Grußworte der Gäste wurden vom Gemeindejugendfeuerwehrwart aus der Gemeinde Dörverden Thomas Konschak, von der stellvertretenden Fachbereichsleiterin Bürgerservice der Samtgemeinde Hoya Bianca Meier, vom Kinderfeuerwehrwart der Kinderfeuerwehr „Löschkids“ Marcus Ullrich, sowie von Eystrups Bürgermeister Jost Egen im Namen aller Bürgermeister der vier zugehörigen Gemeinden überbracht, die alle weiterhin viel Spaß wünschten, auch in Hinblick auf das Zeltlager direkt vor der Haustür, denn dieses findet in diesem Jahr vom 5. bis zum 14. Juli in Hoya statt. Wolfgang Müller, der die Jugendwehr damals als Jugendwart mitgründete sagte: „Was wir vor 25 Jahren angerichtet haben sieht man hier und nach 25 Jahren geht es zum Glück immer weiter, das freut mich ganz besonders!“