JHV der JF Bücken u.U.

Die neu gewählten der JF Bücken und Umgebung mit ihren Betreuern und Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jasmin Schröter

9.300 Stunden Spaß bei der Jugendfeuerwehr Bücken

Die Jugendfeuerwehr (JF) Bücken und Umgebung blickte jetzt bei ihrer Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Helzendorf auf ein aktives Jahr zurück. Die derzeit 31 Mitglieder und ihre Betreuer haben an 55 Veranstaltungen teilgenommen, was eine Gesamtstundenzahl von 9.302,2 Stunden ergibt. Allein die acht Betreuer und ein Praktikant leisteten 3.110,08 Stunden in die Jugendarbeit der Feuerwehr. Das es allen, den Jugendlichen als auch den Betreuern viel Spaß macht sah man bildlich in einem Fotorückblick des vergangenen Jahres. Neben den 38 Dienstabenden, zu denen auch Praxisdienste mit den Freiwilligen Feuerwehren Warpe/Windhorst und Duddenhausen, sowie ein gemeinsamer Dienst mit der Kinderfeuerwehr Bücken und Umgebung gehörten, wurde unter anderem zum schwimmen ins Verwell gefahren, sie beteiligten sich am Umwelttag des Flecken Bücken und an einer Pflanzaktion als Ausgleichsfläche für den neuen Übungsplatz. Außerdem wurde vor kurzem die Werksfeuer von Daimler in Bremen besichtigt mit anschließendem Bowling. Traditionell wurde zusammen mit den Eltern auch wieder für den Losverkauf beim Nikolausmarkt gebastelt, hier sprach Jugendfeuerwehrwartin Jessica Eschenhorst noch ein ausdrückliches „Danke“ an die vielen Sponsoren aus, die die Aktion jedes Jahr aufs Neue mit Sachspenden als Preise unterstützen. Zum ersten Mal organisierte die JF in diesem Jahr eine Ferienkistenaktion als Mitgliederwerbung an der 40 Kinder und Jugendliche teilnahmen, die in Jugendfeuerwehrzelten übernachteten und bei abwechslungsreichen Spielstationen einen „Feuerwehrführerschein“ erwerben konnten. Wegen der guten Resonanz möchte man diese Aktion im Zweijahrestakt beibehalten. Auch bei Wettbewerben war die JF Bücken erfolgreich unterwegs und errang einige Pokale. Beim Völkerballturnier belegten sie die Plätze 4, 14 und 15, bei den Samtgemeindewettbewerben den 2. Platz, bei den Kreisjugendfeuerwehrwettbewerben in Heemsen den 14. und 35., sowie beim Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr den 3. Platz. Am Zeltlager in Rodewald nahmen 20 Mitglieder und sieben Betreuer teil und ergatterten auch bei den dortigen Wettbewerben neue Trophäen: beim CTIF die Plätze 7 und 11, beim Jenga den 1. Platz und in der Gesamtwertung landeten sie auf dem 13. Platz. Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurde Mette Fricke als Jugendsprecherin gewählt, sowie Jannis Stuve als ihr Stellvertreter, Maje Brockmann als Gruppenführerin, ihr Stellvertreter Friso Fricke, Schriftführerin Alina Ottermann und die beiden Kassenprüfer sind Lauritz Fahrenholz und Eske Degener. Für die beste Dienstbeteiligung mit insgesamt 358,4 Stunden bekam Tim Otto einen Kinogutschein und eine Urkunde überreicht. Besonders erwähnt wurde aber auch Pascal Meyer, der als erstes Mitglied aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr übernommen wurde und nun mit der bestandenen Truppmann1-Ausbildung auch die aktive Wehr in Bücken unterstützt, der Jugendfeuerwehr bleibt er Mitglied weiterhin treu. Grußworte wurden von Gemeindejugendfeuerwehrwartin Jasmin Schröter, die auch Grüße der Kreisjugendfeuerwehr ausrichtete, Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Paul, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Ordnungsamtsleiter Uwe Back und Bürgermeister vom Flecken Bücken Wilhelm Schröder überbracht, die sich alle für die geleistete Arbeit und das Engagement bedankten und den Mitgliedern für das neue Jahr genauso viel Spaß wünschten wie in diesem. Jan Schumacher, Ortsbrandmeister der Ortswehr Bücken fügte dem hinzu: „es macht immer wieder Spaß euch bei euren Diensten zuzusehen“, er wünschte sich zudem das auch die Kinder- und die Jugendfeuerwehr den neuen Übungsplatz nutzen und diesen mit Leben füllen.

Text und Foto: M. Thiermann