JHV der FF Helzendorf/Nordholz

von links: Ortsbrandmeister Bernd Hillmann, der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Nacke, Wilhelm Möhlenbrock, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz, Bürgermeister Heinz Wedekind, der stellvertretende Brandabschnittsleiter Nord Ehler Lange und Bianca Meier von der Verwaltung

Rückblick auf viele Einsätze                                  

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Helzendorf/Nordholz trafen sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung im Landhaus Hünecke in Nordholz. Da die Versammlung Anfang des Jahres aus Termingründen nicht stattfinden konnte, berichtete Ortsbrandmeister Bernd Hillmann aus den vergangenen zwei Jahren von etlichen Aktivitäten und vielen Einsätzen. Die Ortswehr besteht derzeit aus dreißig Aktiven, darunter vier Atemschutzgeräteträger, zwölf Alterskameraden und zwei Mkitgliedern in der Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung. Seit Januar 2017 bis heute fuhren die ehrenamtlichen Brandschützer mit ihrem TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser) das im März 2017 offiziell übergeben wurde ganze neun Brandeinsätze, fünfzehn technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung zum Thema Verkehrsunfall und leisteten insgesamt 4.265 Dienststunden. Zu den Einsätzen gehörten unter anderem ein Scheunengroßbrand, zwei Gefahrguteinsätze, Personenrettung, Flächenbrände, Sturmeinsätze in Form von Bäumen auf Straßen, Nachbarschaftshilfe bei Bränden in Wietzen bis hin zu einer Tierrettung eines Rindes. Des Weiteren wurde an drei Funkübungen teilgenommen, wovon eine von der FF Helzendorf/Nordholz als Ausrichter organisiert wurde. Auf Hoffesten wurde die Parkplatz- und Brandwache übernommen und es gab gemeinsame Übungsdienste mit der kooperierenden Wehr Warpe-Windhorst und der Nachbarwehr Wietzen. Bei den Leistungswettbewerben in Gandesbergen belegte man den 6. Platz, bei den Alterswettbewerben den 13. Platz, sowie bei den Kreiswettbewerben in Wietzen den 23. Platz. Beim Tagesordnungspunkt Wahlen wurden die beiden Kassenprüfer Helmut Grimmelmann und Hermann Thiesing in ihren Ämtern bestätigt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Nacke wurde während der Versammlung zum Hauptlöschmeister befördert und das Ehrenabzeichen für die 50jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr bekam der ehemalige Gemeindebrandmeister und Kreiswettbewerbsleiter Wilhelm Möhlenbrock verliehen. Jugendfeuerwehrwartin Jessica Eschenhorst und Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Paul berichteten aus den beiden Nachwuchswehren, der stellvertretende Brandabschnittsleiter Nord Ehler Lange aus der Kreisfeuerwehr, sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz aus der Samtgemeindeebene. Weitere Grußworte der Gäste wurden vom Bürgermeister der Gemeinde Warpe Heinz Wedekind, der stellvertretenden Ordnungsamtsleiterin Bianca Meier, sowie stellvertretend für den Schützenverein Nordholz/Helzendorf und den Ernteclub der Gemeinde Warpe Oliver Hasenbeck überbracht, die sich allesamt für die gute Zusammenarbeit, Unterstützung und die vielen tatkräftigen Einsätze bedankten.