Sturmschäden in Eystrup und Hassel

      

Bäume und Äste in Eystrup und Hassel beseitigt

Die Gewitterfront, die am Donnerstagabend auch über die Samtgemeinde Hoya hinwegfegte rief auch die Feuerwehren Hassel und Eystrup auf den Plan. Vermutlich war eine Windhose durch die Orte gezogen, die insgesamt sechs Bäume in Mitleidenschaft gezogen hatte. Um 18:22 Uhr folgte die erste Alarmierung für die Ortswehr Eystrup in die Bahnhofstraße, wo auf dem Parkplatz eines Supermarktes ein Baum umgekippt war. Weitere vier Einsatzstellen in Eystrup folgten über Funk in die Doenhauser Straße, die Straße „Blanken Moor“ und den Lärchenweg. Zusätzlich drohte im Alexanderweg eine Birke auf einen Wintergarten zu fallen, hier kam auch ein Manitou mit Korb zum Einsatz. Um 20:34 Uhr wurde dann auch die Ortswehr Hassel zusammen mit Eystrup in den Moorweg alarmiert, auch hier hing ein sehr großer Ast auf die Straße. Bis in den späten Abend waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt Bäume, beziehungsweise große Äste mit Motorsägen zu zerkleinern, zur Seite zu räumen und die Straßen von kleinen Ästen und Laub zu reinigen.

Fotos: Kai Clabes

Text: M. Thiermann