Jahreshauptversammlung der FF Hilgermissen-Ubbendorf

Ortsbrandmeister Detlef Segelken und sein Stellvertreter Jürgen Schwecke mit den Neuen, Beförderten und Gewählten Nils Röver, Jens Röver, Johanna Segelken, Markus Brinker und dem stellvertretendem Gemeindebrandmeister Georg Bühmann

Hilgermissen zieht Bilanz über ruhiges Jahr

Die Freiwillige Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf blickte nun auf ein ruhiges Jahr zurück. Die Wehr besteht derzeit aus 22 Aktiven, davon zwei Frauen, sieben Alterskameraden, 14 Fördermitgliedern, 4 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr Hilgermissen und einem in der Kinderfeuerwehr Hilgermissen.  Während der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kleindienst in Hilgermissen konnten mit Johanna Segelken und Markus Brinker gleich zwei neue Mitglieder aufgenommen werden. Alarmierungen hatte die Wehr im vergangenem Jahr nur zwei aufgelaufene Brandmeldeanlagen, die als Vorsorgealarme verzeichnet werden konnten, beide Male war ein Einsatz nicht erforderlich. In seinem Rückblick berichtete Ortsbrandmeister Detlef Segelken von diversen Aktivitäten für dessen tatkräftige Unterstützung er sich bei seinen Kameraden bedankte. Besonders aufgefallen seien ihm bei den monatlichen Diensten Nils und Jens Röver, beide ebenfalls als Betreuer in der Jugendfeuerwehr aktiv: „teilweise hatte ich das Gefühl ihr kommt aus den Einsatzklamotten gar nicht raus“. Die Übungsdienste wurden teilweise mit den kooperierenden Wehren Magelsen und Wienbergen durchgeführt wie etwa eine Schulung für den Umgang mit der Schleifkorbtrage und die Selbstrettung oder Übung zum Thema Verkehrsunfall mit der Freiwilligen Feuerwehr Bücken in Wienbergen. Weiterhin wurde an einem Kettensägelehrgang, zwei Funkübungen, jeweils an einer Begehung der Raiffeisen in Hilgermissen und der Grundschule Wechold, sowie an einer Evakuierungsübung an der Grundschule teilgenommen. Außerdem wurde die Ferienkistenaktion der Jugendfeuerwehr wieder unterstützt und die Schützenumzüge in Mehringen und Wienbergen abgesichert. Die Gruppenführer der Wettbewerbsgruppen Astrid und Jürgen Schwecke berichteten über viel Spaß beim Üben und die Platzierungen, bei den Leistungswettbewerben in Magelsen wurde der 3. Platz belegt und bei den Alterswettbewerben sicherten sie sich mit dem 1. Platz den Pokal. Aber auch Wahlen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung. Befördert wurde Jens Röver zum Hauptfeuerwehrmann, der ebenfalls zum Kassenprüfer gewählt wurde. In das Amt des Atemschutzbeauftragten wurde Nils Röver gewählt. Detlef Segelken kündigte allerdings auch an das im Jahr 2020 wieder das Amt des Ortsbrandmeisters zur Wahl steht und er sich aus persönlichen Gründen nicht wieder zur Wahl stellen wird. Grußworte der Gäste wurden von Jugendfeuerwehrwart Erik Meyer gesprochen, der sich für die gute Zusammenarbeit bedankte, sowie Marion Thiermann stellvertretend für die Kinderfeuerwehr, die beide aus den Nachwuchswehren berichteten. Wienbergens Ortsbrandmeister wünschte sich eine größere Beteiligung an den gemeinsamen Übungsdiensten, in denen viel Vorbereitungsarbeit steckt. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Georg Bühmann überbrachte Grüße auch im Namen der Kreisfeuerwehr, er freute sich über gleich zwei neue Mitglieder in Hilgermissen und berichtete über das abgelaufene und das kommende Jahr auf Samtgemeindeebene.