JHV der FF Warpe-Windhorst

hinten von links: Bürgermeister Heinz Wedekind, Florian Feilen, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, die stellvertretende Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier, sowie sitzend, von links: Alfred Westerwarp, Gerhard Engelke und Ortsbrandmeister Nils Hogrefe (Foto: FF Warpe-Windhorst)

Einstimmige Auflösung für die Fusion

Die Freiwillige Feuerwehr Warpe-Windhorst traf sich jetzt zu ihrer letzten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Okelmann in Warpe, zu der Ortsbrandmeister Nils Hogrefe zahlreiche Kameraden begrüßte. Die Ortswehr besteht aus 24 Aktiven, 11 Alterskameraden und 34 Fördermitgliedern. Zu den neunzehn Alarmeirungen zählten neben vier aufgelaufenen Brandmeldeanlagen, fünf technische Hilfeleistungen, bei denen hauptsächlich Bäume von Straßen geräumt werden mussten, sechs Brandeinsätze, sowie den Großeinsätzen in Hoya und Weseloh. Zudem gab es eine Alarmübung in Warpe, einen Waldbrandworkshop im Sellingsloh, eine Übung mit der benachbarten Feuerwehr Wietzen und neben den Verkehrsabsicherungen bei Umzügen in Schweringen und Warpe wurde bei der Rallye von Buten un Binnen in Warpe die Absicherung und Verkehrsleitung der Teilnehmer an zwei Tagen geleistet. Befördert wurden während der Versammlung Florian Feilen zum Oberfeuerwehrmann und Ortsbrandmeister Nils Hogrefe zum Brandmeister. Für stolze 60 Jahre in der Feuerwehr wurden Gerhard Engelke und Alfred Westerwarp mit dem Ehrenabzeichen geehrt. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Lutz Wülbern bekam von der Ortswehr für seine 24jährigen Verdienste genauso wie Rainer Steinbeck, der sich immer viel eingebracht hat einen eigens für die beiden angefertigten Orden als Dank übergeben. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Auflösung der Ortswehr Warpe-Windhorst mit Wirkung zum 31. März, aufgrund der niedrigen Tagesbereitschaft und des hohen Altersdurchschnitts, die von den Anwesenden einstimmig beschlossen wurde. Warpe-Windhorst wird mit der ebenfalls einstimmig aufgelösten Ortswehr Helzendorf-Nordholz fusionieren, für die Neugründung der Ortswehr „Gemeinde Warpe“, sowie eines neuen Fördervereins wird es am 08. Februar eine Gründungsversammlung im Gasthaus Okelmann geben, zu der alle Einwohner der Gemeinde Warpe eingeladen sind. Bei den Grußworten der Gäste berichteten der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Konstantin Siepen und Kinderfeuerwehrwartin Kerstin Paul von den Aktivitäten der beiden Nachwuchswehren, sowie Gemeindebrandmeister Carsten Meyer aus der Samtgemeindeebene. Weitere Grußworte wurden von der stellvertretenden Fachbereichsleiterin Bürgerservice Bianca Meier, Bürgermeister Heinz Wedekind, dem Ortsbrandmeister der Stützpunktwehr Bücken Jan Schumacher, sowie Vertretern der Schützenvereine Warpe und Windhorst überbracht, die ihren Respekt für die Fusion zollten und für die Zukunft der neuen Ortswehr alles Gute wünschten.