JHV der FF Helzendorf-Nordholz

von links: Ortsbrandmeister Bernd Hillmann, der stellvertretende Bürgermeister Rick Buchholz, Wilfried Buchholz, der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Nacke und der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz

Einstimmige Auflösung der Ortswehr

Die Freiwillige Feuerwehr Helzendorf-Nordholz kam jetzt zu ihrer letzten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hünecke in Nordholz zusammen, zu der Ortsbrandmeister Bernd Hillmann zahlreiche Kameraden begrüßte. Die Wehr besteht aus 30 Aktiven, darunter vier Atemschutzgeräteträger, 12 Alterskameraden und 23 Fördermitgliedern. Die Brandschützer leisteten bei den Diensten und elf Alarmierungen 1.845 Stunden, hierzu zählten neben aufgelaufenen Brandmeldeanlagen, drei technische Hilfeleistungen, bei denen Bäume von der Straße geräumt werden mussten, sowie der Großeinsatz im Juni in Hoya und ein Flächenbrand im benachbarten Asendorf, von wo die Einsatzkräfte zu einem weiteren Einsatz in Weseloh beordert wurden. Zudem gab es eine Alarmübung in Warpe, einen Waldbrand-Workshop in Sellingsloh, Dienste zum Thema Gefahrgut, Verkehrsabsicherungen bei Umzügen und das örtliche Osterfeuer wurde ausgerichtet. Hans-Heiner Hupe hatte zudem in insgesamt zwölf Ortswehren den Motorsägenlehrgang durchgeführt und die Alterskameraden trafen sich zur Kohl- und Pinkeltour und zum Matjesessen und nahmen an der Tages-, sowie der Dreitagesfahrt der Samtgemeindealterskameradschaft teil. Geehrt wurde Wilfried Buchholz für seine 40jährigen Verdienste in der Feuerwehr mit dem Ehrenabzeichen des Landes Niedersachsen. In seinem Jahresbericht betonte Hillmann das 18 der 30 Aktiven bereits über 50 Jahre sind und die Tagesbereitschaft bei den Einsätzen erschreckend gering ist, weswegen die Fusion mit der Ortswehr Warpe-Windhorst für alle besser und sinnvoller sei. Die Auflösung der Ortswehr Helzendorf-Nordholz mit Wirkung zum 31. März wurde von den Mitgliedern bei der Versammlung einstimmig beschlossen. Am 08. Februar findet dann die Gründungsversammlung der neuen Ortswehr „Gemeinde Warpe“, sowie für einen neuen Förderverein im Gasthaus Okelmann statt, zu der alle Bewohner der Gemeinde Warpe eingeladen sind. Bei den Grußworten der Gäste berichteten Jessica Eschenhorst und Peter Ottermann von den Aktivitäten der Kinder- und Jugendfeuerwehr aus Bücken und Umgebung. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Wilfried Gütz berichtete aus der Samtgemeindeebene und bat die anwesenden Kameraden zahlreich bei der Gründungsversammlung zu erscheinen und der neuen Ortswehr wieder beizutreten „wir brauchen Jeden“. Weitere Grußworte wurden vom stellvertretendem Bürgermeister Rick Buchholz, Oliver Hasenbeck vom Schützenverein Helzendorf-Nordholz, sowie Hermann Stuve von der Ortswehr Bücken überbracht, die ihren Respekt für die Entscheidung zu der Fusion zollten und für die Zukunft der neuen Wehr alles Gute wünschten. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Nacke übergab Bernd Hillmann als Dank für seine Amtszeit als Ortsbrandmeister im Namen aller Kameraden zudem ein Geschenk.