Ausflug zur Werksfeuerwehr der Daimler AG

Einen spannenden Ausflug erlebten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bücken und Umgebung. Mit einem Reisebus ging es nach Bremen zum Werksgelände der Daimler AG, um deren Werksfeuerwehr zu besichtigen. Der diensthabende Schichtführer zeigte den Jugendlichen und ihren Betreuern die Feuerwache, sowie die betriebseigene Leitstelle, wo auch ein Probealarm ausgelöst wurde. Besonders beeindruckt war die Jugendfeuerwehr von der Größe des Werks: allein eine Halle hat eine Größe von etwa 300 mal 300 Metern. Das komplette Werk ist ausgestattet mit über 20.000 Rauchmeldern und über 5.000 Feuerlöschern, die neben der Sicherstellung des Brandschutzes von der Werksfeuerwehr regelmäßig überprüft und gewartet werden müssen. Zu deren Fahrzeugen gehören unter anderem ein Einsatzleitwagen, zwei Hilfslöschfahrzeuge, ein Rettungstransportwagen und zur Begeisterung der Jugendlichen ein Teleskopmast mit einer maximalen Höhe von 45 Metern. Nachdem die Jugendfeuerwehr sich mit selbstgebackenen Kuchen für die Führung mit den vielen Eindrücken bedankt hatte, ließ man den Tag in einer Sportsbar in Bremen bei Burgern, Chicken-Nuggets und Bowlingspielen ausklingen.