Flächenbrände an Bahnstrecke

     

Mehrere Brände an Bahnstrecke

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren mit mehreren kleinen und größeren Flächenbränden kam es am Freitagnachmittag hauptsächlich im Landkreis Verden. Grund war vermutlich eine defekte Bremse eines Zuges, der von Rotenburg bis Eystrup fuhr. Der daraus entstandene Funkenflug sorgte bei der trockenen Witterung an der Bahnstrecke für mehrere Böschungsbrände. Der Bahnverkehr zwischen Bremen und Hannover wurde für die Löscharbeiten komplett eingestellt. Um 15:06 Uhr wurde die Ortswehr Hassel zu einem Flächenbrand an der Strecke in Höhe des Hofes Rübeland in Hassel alarmiert. Dort war das Feuer schon ein Stück in den Wald gewandert. Aus der Gemeinde Dörverden kamen ihnen die Wehren Barme und Dörverden entgegen um den Brand aus beiden Richtungen zu löschen. Um 15:17 Uhr wurden zunächst die Tanklöschfahrzeuge aus Hoya, Eystrup und Wienbergen nach Diensthop gerufen, um 15:26 Uhr dann die komplette Freiwillige Feuerwehr Hoya nachalarmiert. Sie löschten unter anderem mit Rucksäcken, die nach dem Flächenbrandseminar vor einem Jahr angeschafft wurden an mehreren Stellen zwischen Diensthop und Barme. Um 16:10 Uhr konnte auf der Strecke zwischen Hassel und Barme „Feuer aus“ gemeldet werden, allein hier waren achtzig Feurewehrleute im Einsatz. Die Wehren wurden dann aber, genau wie Tanklöschfahrzeuge der Kreisbereitschaft Nienburg Süd zur Bereitschaft zu der FTZ in Verden beordert. In Verden loderte ein größerer Flächenbrand entlang der Schienen, der wegen der Rauchentwicklung und dem Löscheinsatz auch zur Sperrung der A27 in Höhe Verden/Nord führte, auch die B215 musste wegen der Schlauchleitungen teilweise gesperrt werden.