Strohballenbrand

Rund 80 Strohballen abgebrannt

Unter dem Einsatzstichwort „Flächenbrand klein“ wurden am Dienstagabend um 19:46 Uhr die Ortswehren Schweringen und Bücken, sowie die Polizei aus Hoya in den Schweringer Ortsteil Eiße alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand eine Strohmiete mit etwa achtzig Ballen auf einer Freifläche eines landwirtschaftlichen Anwesens bereits lichterloh in Flammen. Nachdem die rund fünfzig angerückten Einsatzkräfte das Stroh kontrolliert runterbrennen ließen, wurde der Haufen mit Hilfe von einem Trecker und einem Teleskoplader auseinandergezogen und ausgiebig abgelöscht. Die Einsatzstelle konnte nach gut sechs Stunden an die Polizei übergeben werden, um die Brandursache zu ermitteln.